D

Die perfekten veganen Mac and Cheese

Heute mal wieder ein Klassiker unter veganen Foodbloggern. Das Gericht hatte vor einiger Zeit mal ein absolutes Hoch und es existieren zahlreiche Rezepte. Ich habe verschiedenstes ausprobiert und kann Euch hier meinen Favoriten präsentieren – man kann wirklich nicht genug von kriegen!

Was macht Mac and Cheese aus? Klar, der Geschmack muss passen. Und gerade bei einem solchen Gericht bedeutet das: Suchtfaktor^3! Das bedeutet bei völliger Sattheit nicht aufhören zu können einen weiteren Happen zu essen. Dann 5Min. Pause und weiter. Gerade bei Käsegerichten war das zumindest immer mein übliches Essprozedere – darf ja auch mal sein.

Neben dem Geschmack ist die Konsistenz natürlich wichtig. Bei Mac and Cheese bedeutet das: Cremig und leicht Fäden ziehend. Für mich reicht es bei dabei aus der Sauce etwas Stärke hinzuzufügen. Die Zutaten sind insgesamt die üblichen Verdächtigen für veganen Käse, aber die Mischung machts. Und die Art der Zubereitung. Ich bin hier vom Mixer auf einen Pürierstab umgestiegen, da ich die Zutaten kochend püriere.

Zuletzt spielt die Optik natürlich eine Rolle – und ich muss sagen, man kann keinen Unterschied zu der käsigen Variante erkennen.

Und da das ganze ein amerikanisches Gericht ist, wird bei mir alles noch mit Tortilla Chips garniert. Das gibt dem Essen zusätzlich eine besondere Note – probiert es, ist wirklich nochmal ein Upgrade.

Viel Spaß also mit den perfekten veganen Mac and Cheese!

Die perfekten veganen Mac and Cheese

  • Portionen: 4
  • Schwierigkeit: medium
  • Bewertung: 5
  • Drucken

Vegane Mac and Cheese mit Tortilla Chips


Zutaten

  • 500g Makkaroni
  • 2gr. Kartoffeln
  • 1gr. Karotte
  • 2gr. Zwiebel
  • 175g Cashews (ungesalzen und ungeröstet)
  • 550ml Gemüsebrühe
  • 10EL Hefeflocken
  • 4EL Sojajoghurt ungesüßt
  • 1EL Worcestersauce
  • 1EL Paprikapulver (Edelsüß)
  • 1TL Muskatnuss
  • 1gr. Knoblauchzehe
  • 1 rote Chili
  • 1TL Kurkuma
  • 3EL Zitronensaft
  • 2EL Tapiokastärke
  • 1 Bund Petersilie (kraus)
  • 1 Hand voll Tortilla Chips (Paprika oder Chili)
  • 6EL Kokosfett (Palmin)

Anweisungen

Mac and Cheese

  1. Zunächst die Cashews in einem großen Topf mit Wasser bedecken und für 30Min. köcheln lassen
  2. Cashews dann in einem Sieb abgießen und mit frischem Wasser abspülen
  3. Dann die Karotte und Zwiebel schälen und fein würfeln
  4. Das Fett in einem Topf unter mittlerer Hitze erhitzen und die Würfel hinzugeben und für ca. 5Min. glasig braten
  5. Knoblauch schälen und würfeln. Chili entkernen und ebenfalls würfeln und beides in den Topf geben und wiederum ca. 5Min. mitbraten
  6. Nun alles mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Cashews mit in den Topf geben
  7. Kartoffeln schälen, klein würfeln und ebenfalls in den Topf geben
  8. Jetzt Kurkuma, Zitronensaft, Tapiokastärke, Muskat, Paprikapulver und die Worcestersauce unterrühren und alles für 30Min. köcheln lassen
  9. Zuletzt die Hefeflocken und den Sojajpghurt dazugeben und alles mit einem Pürierstab glatt pürieren. Danach alles in eine große Pfanne umfüllen und diese wiederrum leicht erhitzen, so dass die Sauce leicht köchelt
  10. Jetzt die Makkaroni nach Packungsangabe mit ausreichend Salz und etwas Olivenöl al dente kochen und in einem Sieb abgießen
  11. Makkaroni in die Pfanne zu der Sauce geben und alles gut verrühren
  12. Petersilie klein hacken und die Tortilla Chips in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel krümelig drücken
  13. Makkaroni beim Servieren mit den Tortilla Chips und der Petersilie garnieren – Bon Appe


Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.