K

Kartoffelbrei Tomaten Soja Bolognese Auflauf

Und mal wieder ein Rezept, was aus der Synthese von zwei Gerichten entstanden ist – Kartoffelbrei und Lasagne = Kartoffelbrei-Lasagne oder mit ein paar mehr Schlagwörtern: Kartoffelbrei Tomaten Soja Bolognese Auflauf

Die Idee bei diesem Rezept ist eigentlich recht einfach: Einen Auflauf mit nur zwei Schichten – eine vegane Bolognese und ein cremiger Kartoffelbrei. Das Ganze wird dann mit einer Hefeschmelz-Variante abgerundet.

Nun sollen es natürlich eine perfekte Bolognese und ein mega cremiger Kartoffelbrei werden. Die Bolognese habe ich hier auf das wesentliche reduziert, da die Kombination mit dem Kartoffelpüree so am Besten funktioniert. Auch lasse ich sie hier nur 15Min. köcheln, damit die Konsistenz für das Rezept passt.

Für den cremigen Kartoffelbrei hat sich für mich Soja-Sahne als beste Zutat erwiesen, dazu etwas Margarine und das Püree wird luftig & cremig. Probiert’s aus.

kartoffel-bolo-auflauf Kartoffelbrei Tomaten Soja Bolognese Auflauf

Kartoffelbrei Tomaten Bolognese Auflauf

  • Portionen: 6
  • Schwierigkeit: medium
  • Drucken
P1030152 Kartoffelbrei Tomaten Soja Bolognese Auflauf

Auflauf mal anders und super lecker!


Kartoffelbrei

  • 1kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 250ml Soja-Sahne
  • 150g Pflanzenmargarine
  • 1 Bund frischer Schnittlauch
  • 1EL geriebene Muskatnuss
  • Pfeffer & Salz
  • Soja-Tomaten-Bolognese

  • 200g Soja Granulat
  • 1L Gemüsebrühe
  • 1 Dose geschälte Tomaten in Tomatensaft (400g)
  • 2 Dosen gehackte Tomaten in Tomatensaft (2x400g)
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 1 kleine rote Chilischote
  • 4EL Tomatenmark
  • 1EL Paprika Edelsüß
  • 1EL Cayenne Pfeffer
  • 1TL Oregano
  • Pfeffer, Salz
  • Etwas Olivenöl zum Braten
  • Veganer Gratinkäse

  • 6EL Raps
  • 350ml Milch
  • 4EL Mehl
  • 10EL Hefeflocken
  • 1EL scharfer Senf
  • 1,5EL Maisstärke
  • 1TL geriebene Muskatnuss
  • Etwas Salz

Anweisungen

Kartoffelbrei

  1. Kartoffeln schälen und in ausreichend Salzwasser ca. 25Min. kochen
  2. Margarine unter mittlerer Hitze schmelzen
  3. Kartoffeln abseihen und zurück in den Topf geben
  4. Geschmolzene Margarine und Sahne zu den Kartoffeln geben und mit einem Stampfer schön cremig stampfen
  5. Schnittlauch klein hacken und mit Muskatnuss und etwas Salz und Pfeffer zu dem Kartoffelbrei geben und gut verrühren

Soja-Bolognese

  1. Soja-Granulat in einem Topf mit der Gemüsebrühe ca. 10 Min. köcheln lassen, danach in einem Sieb gründlich das Wasser rauspressen
  2. Zwiebeln, Knoblauchzehe und Chili in kleine Würfel schneiden
  3. Etwas Öl in einer Pfanne (mittlere Stufe) erhitzen und zunächst die Zwiebeln glasig anbraten
  4. Chili und Knoblauch hinzugeben und für kurze Zeit mitbraten
  5. Zuletzt das Soja-Granulat hinzugeben und für ca. 5Min unter ständigem Rühren mitbraten
  6. Als nächstes das Tomatenmark dazugeben, gut unterrühren und für weitere 5Min. braten
  7. Nun die Gewürze hinzugeben (Paprika, Cayenne, Salz & Pfeffer) und kurz mitbraten
  8. Mit den geschälten Tomaten ablöschen und die Tomaten in der Pfanne mit dem Pfannenwender zerdrücken
  9. Zuletzt die gehackten Tomaten unterrühren und alles unter niedriger Hitze für mindestens 10Min. köcheln lassen

Veganer Gratin-Käse

  1. Rapsöl in einem kleinen Topf erhitzen (mittlere Stufe)
  2. Das Mehl unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen dazugeben und solange rühren bis eine breiige Konsistenz entsteht
  3. Milch, Hefeflocken, Muskat, Salz und Senf unter ständigem Rühren hinzugeben
  4. Zuletzt die Maisstärke dazugeben und solange rühren bis eine sehr dickflüssige Konsistenz erreicht ist (ähnlich wie geschmolzener Käse)

Zubereitung

  1. Als erstes die Bolognese in eine große Auflaufform geben
  2. Danach auf die Bolognese eine Schicht gleichmäßig mit dem Kartoffelbrei auslegen
  3. Als Topping den veganen Gratinkäse gleichmäßig auf dem Kartoffelbrei verteilen
  4. Auflauf für 25Min im vorgeheizten Ofen bei 180°C kross braun backen


CategoriesHauptspeisen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.