Nachdem ich letztens mal wieder den asiatischen Supermarkt besucht (und leergeräumt) habe, ist das Tiefkühlfach voll mit Edamame. Anlass für mich verschiedene Zubereitungen auszuprobieren und Euch die allerbeste zu präsentieren: mit Knoblauch und Chili.

Edamame ist eines dieser klassischen Foodblog Gerichte und doch begegnet man den Sojabohnen im Real-Life relativ selten. Dabei eignen sich die Sojabohnen perfekt als Vorspeise, Beilage und Fingerfood für die nächste Party (Tipp für alle Trendsetter).

Für alle, die das erste Mal davon hören, hier einige Infos zu Edamame:
Edamame ist japanisch und bedeutet grob übersetzt „Bohnen am Zweig“. Gemeint sind dabei die unreifen (grünen) Sojabohnen – sowohl in ihrer Reinform als auch zubereitet wie zum Beispiel hier im Rezept.

Man bekommt Edamame tiefgefroren eigentlich in jeden Asia-Supermarkt. Bei der klassischen und einfachsten Zubereitung werden die Bohnen in kochendem Wasser aufgetaut und dann mit jeder Menge Meersalz serviert. Ich bevorzuge allerdings eine Variante, bei der die Bohnen in einer Pfanne mit etwas Öl aufgetaut werden. So werden die Bohnen richtig ölig und das verpasst ihnen nochmal zusätzlich Geschmack.

Die Hülsen werden beim Verzehr nicht mitgegessen, sondern man saugt die Bohnen direkt aus den Hülsen. Dabei nimmt man dann gleichzeitig die Gewürze (klasssisch nur das Salz) mit auf, was dann den Geschmack ausmacht.

Wie bereits erwähnt, taue ich die Bohnen in der Pfanne mit etwas Öl und Knoblauch auf. Und noch ein Tipp für eine weitere Geschmacksnote: Am Ende alles mit salziger Sojasauce ablöschen!

P1040326 Knoblauch Chili Edamame

Edamame mit Chili und Knoblauch

  • Portionen: 4
  • Schwierigkeit: easy
  • Drucken
P1040318 Knoblauch Chili Edamame

Japanische Edamame mit Chili, Knoblauch, Sesamöl und Salz.


Zutaten

  • 1kg Edamame (tiefgefroren)
  • 3EL Sesam-Öl
  • 1EL Olivenöl
  • 1/2 Knolle frischen Knoblauch
  • 2-3EL Chili-Flocken
  • 3EL Sojasauce
  • 3EL Meersalz

Anweisungen

Edamame

  1. Knoblauch schälen und möglichst klein hacken
  2. In einer großen Pfanne 2EL Sesamöl und einen 1EL Olivenöl auf mittlerer Hitze erwärmen
  3. Knoblauch in die Pfanne geben und für 2-3 Minuten anbraten. Dann die Chili-Flocken dazu geben und kurz mitbraten
  4. Dann die tiefgefrorenen Edamame in die Pfanne geben und unter ständigem rühren für ca. 25 Min. braten. Nach ca. 10Min. sollte die Hitze leicht runtergestellt werden, um zu vermeiden, dass der Knoblauch zu braun wird. Nach 20 Min. kann probiert werden, ob die Edamame aufgetaut sind (die Bohnen sollten leicht weich sein und natürlich heiß :))
  5. Dann alles mit Sojasauce ablöschen, gut vermischen und den letzten EL Sesam-Öl untermischen
  6. Zuletzt alles kräftig salzen und die Edamame mit Salz servieren


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.