T

Tortilla Espanola, Spanisches Kartoffelomelett

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich lange Zeit meines Lebens mit Tortilla nur „Tortilla Chips“ und Tacos aus Maismehl (also die mexikanische Variante) verbunden habe. Bis mir eines Tages jemand die Augen öffnete: Eher ein Omelett mit viel Ei, Öl und Kartoffeln.

In der veganen Variante gibt es da natürlich ein Problem: viel Ei… Es finden sich in den tiefen (oder eigentlich an der Oberfläche) des Internets schon zahlreiche vegane Rezepte für die Tortilla Espanola. Es hat sich durchgesetzt, dass die Eier mit Hilfe von Kichererbsenmehl ersetzt werden (und geschmacklich mit Kala Namak). Die Zutaten sind dann in der Regel: Kartoffeln, Zwiebel, Kichererbsenmehl, Wasser + Kala Namak.

Man bekommt damit auch wirklich ein leckeres Resultat – aber ich war trotzdem nie ganz zufrieden. Irgendwie fehlte der Pepp und die Konsistenz war auch nie so ganz perfekt. Daher kommt bei meinen Tortilla Espanola noch ein bisschen was an Zutaten dazu.

Zum Wasser gesellt sich bei mir Bier als Flüssigkeit hinzu. (Die Idee stammt von einem spanischem Blog). Das gibt dem Geschmack das Quäntchen Pepp, was mir gefehlt hat und außerdem sorgt das Bier für etwas mehr Fluffigkeit. Außerdem verwende ich etwas Agar Agar und Stärke für die Konsistenz und etwas Essig um den Eigengeschmack des Kichererbsenmehls zu neutralisieren.

  • Portionen: 4
  • Schwierigkeit: medium
  • Drucken
P1030458 Tortilla Espanola, Spanisches Kartoffelomelett

Zutaten

  • 800g festkochende Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 125g kichererbsenmehl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20g starke
  • 1TL Agar Agar
  • 1TL Tafelessig
  • 200ml Bier (normales, nicht zu herbes Pils)
  • 125ml Wasser
  • Ca. 200ml Olivenöl
  • 1EL Paprika Edelsüß
  • 2TL Kala Namak
  • Salz, Pfeffer

Anweisungen

    Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen (mittlere Stufe) und die Kartoffelscheiben hintereinander leicht frittieren bis sie von beiden Seiten leicht braun sind. Die Kartoffeln dann in eine Sieb geben, so dass das Öl etwas abtropft
  3. Zwiebeln halbieren und in dünne „Halbringe“ schneiden. Knoblauchzehe möglichst klein hacken.
  4. Wenn die Kartoffeln fertig sind, die Zwiebeln in die gleiche Pfanne geben und glasig braten. Knoblauch dazugeben und ca. 1 Minute mitbraten. Jetzt alles zu den Kartoffeln in den Sieb geben. Das Öl sollte weiter in der Pfanne bleiben
  5. In einer Schüssel Kichererbsenmehl, Stärke, Agar Agar, Tafelessig, Bier, Wasser und die Gewürze vermengen und mit einem Schneebesen gut verrühren bis keine Klumpen mehr vorhanden sind
  6. Die Zutaten aus dem Sieb in die Schüssel geben und gut vermengen
  7. Die Pfanne mit dem Öl erhitzen (niedrige-mittlere Stufe). Es sollte noch eine gute Schicht des Öls in der Pfanne sein, sollte das nicht der Fall sein, etwas mehr Öl in die Pfanne geben
  8. Den Inhalt der Schüssel in die Pfanne geben und mit geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten kochen. Das Kichererbsenmehl-Gemisch sollte in dieser Zeit stocken
  9. Nun muss die Tortilla gewendet werden (der kritische Moment). Mit einem Pfannenwender den Rand der Tortilla leicht lösen. Dann einen Teller wie einen Deckel auf die Pfanne positionieren und die Pfanne umdrehen. Die Tortilla danach andersrum in die Pfanne befördern und weitere 10 Min. mit geschlossenem Deckel kochen.
  10. Die Tortilla wie zuvor auf den Teller befördern und servieren 🙂

CategoriesHauptspeisen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.